SPD Ortsverein Huchting-Grolland

Mitgliederverammlung diskutiert Recyclinghof

Aktuelle Meldung

Auf der Tagesordnung der heutigen Mitgliederversammlung des Ortsvereins Huchting-Grolland stand die geplante Schließung des Recyclinghofes Wardamm. Das wäre für die dortigen Kleingärtner, nicht motorisierte und ältere Menschen ein großer Nachteil. Ferner auf der Tagesordnung: Schulen, Kitas, Verkehrsplanung und Polizeireform.

 

Eine Schließung des Recyclinghofes Wardamm wäre für die Menschen vor Ort vor allem deshalb ein großer Nachteil, da sie dann weite Wege bis zur nächsten Recyclingstation in Kauf nehmen müssten. Ein Ausweichen auf die Recyclingstation Obervieland würde auch zu einer höheren Verkehrsbelastung für die dortigen Anwohner führen. Die Mitglieder waren sich einig: Die SPD Huchting-Grolland wird sich im Beirat für den Erhalt der Recyclingstation Wardamm und den Erhalt der Arbeitsplätze der dort beschäftigten Mitarbeiter einsetzen.

Aus dem Bau- und Verkehrsausschuss gab es zu berichten, dass die Befahrbarkeit des Wardamm für Fahrradfahrer verbessert werden soll. Im Ausschuss Gesellschaft und Soziales wurde der Ausbau der Kita-Plätze sind wir auf einem guten Weg, alle Kinder, die im August einen Platz benötigen, werden auch einen bekommen, wenn auch zum Teil in Container. Der Kita-Ausbau in der Straße Auf dem Kahlken geht ebenso voran wie in Grolland.

Bezüglich des Gebäudes Luxemburger Straße 50 (alte Schule und Turnhalle) setzen wir uns dafür ein, dass vor einer Umnutzung oder einem Abriss des Gebäudes passende Ausweichräumlichkeiten für die Unterbringung der Bremer Tafel bzw. der Sportgruppen des TUS organisiert wird.

Die Mitgliederversammlung diskutierte auch die anstehende Polizeireform 2017 und sprach sich dafür aus, sich gegenüber der Innenbehörde für die Bedarfe des Stadteils Huchting an Kontaktpolizisten und vollwertigen Einsatzwagenwagen einzusetzen.

Aus dem Bildungsausschuss: Die Sanierung des Alexander von Humboldt-Gymnasiums und der Wilhelm Wagenfeld-Schule gestalteten sich aus baulichen Gründen schwierig, geht aber voran. Huchtinger Grundschulen klagen über einen gravierenden Fachkräftemangel im Bereich der Lehrkräfte, Sonderpädagogen und Erzieher. Es gibt kaum noch Vertretungskapazitäten, was sich in Blick auf Sprachbarrieren und besonderen Förderbedarf  vieler Kinder besonders negativ auswirkt. Der Ausbau der Grundschule Grolland nebst  Neubau einer Kita auf dem Gelände geht voran.

Das diesjährige Stadtteilfest am Sodenmattsee findet am 17. Juni 2017 von 14 bis 18 Uhr statt. Bürgermeister Carsten Sieling wird das Fest eröffnen.

Zur kommenden Mitgliederversammlung erwarten wir als Gast die Senatorin für Kinder und Bildung, Claudia Bogedan.